Frisch erschienen

“Blätter für Genossenschaftsgeschichte” (Nr. 2/2014)


Im Rahmen unseres Webprojektes “genossenschaftsgeschichte.info” ist die neue Ausgabe der “Blätter für Genossenschaftsgeschichte” erschienen. Schwerpunktthema diesmal ist die Entwicklung der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften in der DDR. Zu den weiteren Themen zählen neue Ausstellungen und Webseiten zur Genossenschaftsgeschichte, ein spannendes Forschungsprojekt und verschiedene Jubiläen aus dem Genossenschaftsbereich.

Blätter für Genossenschaftsgeschichte, Ausgabe 2/2014 Die neue Ausgabe Nr. 2/2014

Ausreichend Wohnraum für alle Bürger – um diesem Staatsversprechen gerecht zu werden, rief die DDR 1954 die ersten Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften ins Leben. 60 Jahre und eine tief greifende Gesellschaftstransformation später prägen viele der damals entstandenen Wohnungsgenossenschaften weiterhin die ostdeutschen Wohnungsmärkte. Anlass genug also, um sich ihre Geschichte – aber auch einige Beispiele aktueller Jubiläumsaktivitäten – genauer anzuschauen.

Daneben umfasst die 2. Ausgabe (Juli 2014) unter anderem folgende Themen:

  • ein Forschungsprojekt zur Entwicklung der Genossenschaften in Ostmitteleuropa bis 1945,
  • zwei neue Ausstellungen zur Genossenschaftsgeschichte in Hamburg und Wuppertal,
  • speziell für Kreditgenossenschaften: 90 Jahre Weltspartag als Anlass für die Historische Kommunikation,
  • zwei nicht ganz runde Jahrestage bei der coop eG Kiel und dem Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften,
  • das etwas fragwürdige 80. Jubiläum der kreditgenossenschaftlichen Sicherungseinrichtung sowie
  • der 50. Geburtstag einer Friedhofsgärtnergenossenschaft.

Die komplette Ausgabe können Sie sich hier als .pdf-Datei herunterladen (1,5 MB).

Die “Blätter für Genossenschaftsgeschichte” berichten alle drei Monate über Neues, Spannendes, Kurioses und Wissenswertes rund um die Entwicklung der (deutschen) Genossenschaftswelt sowie Möglichkeiten der Historischen Kommunikation speziell für Genossenschaften. Das Magazin erscheint kostenlos im .pdf-Format auf genossenschaftsgeschichte.info. Wer keine Ausgabe verpassen möchte, der kann sich in den entsprechenden e-Mail-Verteiler eintragen…


Quelle: genossenschaftsgeschichte.info
(Ende) geschichtskombinat.de/16.07.2014/mar


    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen