Gefangenentransportwagen in der DDR

Barkas GTW Für die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hat das GeschichtsKombinat die Historie des Kleintransporters Barkas “B 1000″ und des LKW “W 50″ sowie ihre Verwendung als Gefangenentransportwagen (GTW) in der DDR recherchiert.

Neben der allgemeinen Entwicklungsgeschichte beider Fahrzeuge standen dabei vor allem ihr Einsatz innerhalb der für die Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) zuständigen Linie XIV (insbesondere des Referates 6 – Häftlingstransport), der Erwerb und Umbau der Fahrzeuge, die Transportregelungen des MfS sowie die Erfahrungen der zu transportierenden Häftlinge im Fokus.

Die Recherchen dienen als Grundlage für die Erarbeitung der geplanten Dauerausstellung der Gedenkstätte.

Blogartikel zum Thema: