Veranstaltungshinweis

AKKU-Jahrestagung 2012 in Berlin


Am 9. und 10. November 2012 lädt der Arbeitskreis Kritische Unternehmens- und Industriegeschichte (AKKU) zu seiner Jahrestagung 2012. Die Veranstaltung steht unter dem Thema “Unternehmensgeschichte trifft Entrepreneurship”. Anmeldungen sind noch bis zum 15. Oktober 2012 möglich.

Das Tagungsprogramm umfasst unter anderem folgende Vorträge:

  • Dorothea Schmidt: Entrepreneurship – die Karriere eines Begriffs
  • Alfred Reckendrees: Schumpeter. Entrepreneurship als Innovation
  • Christian Marx/Benjamin Obermüller: How to become an entrepreneur? Paul und Hermann Reusch als erfolgreiche Managerdynastie im 20. Jahrhundert
  • Sonja Niederacher: Firmen-Erbinnen und Erben zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Wien
  • Stefanie van de Kerkhof: Vom Verschwinden der Unternehmerinnen seit der frühen Industrialisierung
  • Thomas Schütz: Vom schlechten Beispiel lernen – Gescheiterte Startups am Beispiel der Microcar-Welle der 1950er Jahre in Stuttgart
  • Heinz Zipprian: Das Ideal als Wirklichkeit? Zur Kritik des Entrepreneurship-Konzepts am Beispiel der Gründungsforschung
  • Sylvia Wölfel/Swen Steinberg: Gab es in den Betrieben der DDR unternehmerische Handlungsspielräume? Innovationsorientierung und ‘Handeln in Verantwortung’ der technischen und kaufmännischen Elite als Transformationsfaktoren

Das vollständige Tagungsprogramm gibt’s unter anderem auf H-Soz-u-Kult sowie als .pdf-Datei bei der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare.

Die Jahrestagung 2012 findet in der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht (Campus Schöneberg, Badensche Str. 50-51, Haus B, R. 101) statt. Die Teilnahme ist kostenlos (nur die Kosten für das gemeinsame Abendessen am Freitag müssen selbst getragen werden). Um formlose Anmeldung bei Prof. Dr. Dorothea Schmidt (dorothea.schmidt@hwr-berlin.de) wird bis zum 15. Oktober 2012 gebeten.

Quelle: Arbeitskreis Kritische Unternehmens- und Industriegeschichte
(Ende) geschichtskombinat.de/05.10.2012/mar


    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen