genossenschaftsgeschichte.info

Neues Web-Projekt zur Genossenschaftsgeschichte


Seit etlichen Jahren habe ich mich bei meiner Arbeit unter anderem auf die Geschichte von Genossenschaften und insbesondere von Genossenschaftsbanken spezialisiert. Nur leider verschwanden die dabei zusammengetragenen Fakten nach Abschluss der Projekte meist schnell in der regionalen Vergessenheit. So reifte der Entschluss, zumindest die allgemeineren Informationen übersichtlich auf einer Internetseite zu einer umfassenden Geschichtsdarstellung zu verbinden. Dieses Webprojekt ist seit Anfang 2014 nun offiziell unter genossenschaftsgeschichte.info zu erreichen.

Webseite genossenschaftsgeschichte.info (Screenshot) Die neue Webseite (Screenshot)

Genossenschaften können auf eine lange und spannende Geschichte zurückblicken: Auf deutschem Boden reichen ihre Anfänge zurück bis zur gemeinsamen Viehhaltung und Weidebewirtschaftung germanischer Sippenverbände in der Antike. Die meisten Formen der modernen Genossenschaften entstanden jedoch erst ab Anfang des 19. Jahrhunderts. Damals führten Bauernbefreiung, Industrialisierung und zunehmende Land-Stadt-Migration zu einer Verschärfung des Existenzkampfes und zu einem Niedergang traditioneller handwerklicher Strukturen. Um den sozialen Missständen in der Stadt und auf dem Land zu begegnen, schlossen sich Arbeiter und Landwirte unter anderem zu verschiedenen Genossenschaften zusammen. Ob Kredit-, Konsum-, Waren-, Fischerei-, Maler oder auch Wohnungsbaugenossenschaften – bis heute hat das moderne Genossenschaftsmodell in allen Bereichen der Wirtschaft Fuß gefasst.

Wie diese Entwicklung mit ihren Erfolgen, Herausforderungen und zeitweise Rückschlägen konkret aussah, lässt sich nun auf genossenschaftsgeschichte.info nachlesen. Die zum Start bereits vorhandenen 85 Artikel nehmen den interessierten Leser mit auf eine Zeitreise von den Anfängen des Kooperationsprinzips über die Gründung der ersten modernen Genossenschaften zur Mitte des 19. Jahrhunderts und ihres rasanten Aufschwungs bis hin zu den Einschnitten während des Nationalsozialismus und ihrer weiteren Entwicklung nach 1945 bis heute. Abgerundet wird das Angebot durch ergänzende Artikel etwa über die Genossenschaftsentwicklung in anderen Staaten bzw. auch den deutschen Kolonien, Porträts verschiedener Vordenker, Gründerväter und anderer Akteure sowie auch allgemeinen Hintergründen wie der Industrialisierung in Deutschland.

Die chronologisch aufgebaute Startseite erleichtert den Einstieg über die Aufteilung in verschiedene Epochen der deutschen Genossenschaftsgeschichte. Alternative Einstiege sind über eine Biografien-Seite oder eine Zeitleiste möglich. Darüber hinaus ist ein Newsletter geplant, der alle ein-zwei Monate über neue Artikel, aber auch aktuelle Informationen und Erkenntnisse zur Genossenschaftsgeschichte informiert (Bei Interesse: Hier geht’s zur Anmeldung…).

Über das Projekt

Die Idee zu der Webseite reifte während des von den Vereinten Nationen für 2012 ausgerufenen Internationalen Jahres der Genossenschaften. Einmal mit der Umsetzung angefangen, entwickelte das Projekt schnell ein “Eigenleben” und präsentiert sich heute deutlich umfangreicher als ursprünglich mal geplant. Eine erste Version der Webseite wurde bereits Anfang April 2013 frei geschalten, seither aber noch weiter überarbeitet und ergänzt. Jetzt hat die Webseite aber endlich einen Zustand erreicht, den ich selbst auch mit einiger Zufriedenheit als “rund” bezeichnen kann.

Gleichwohl soll der Ausbau der Webseite auch in den nächsten Monaten und Jahren beständig weiter gehen. Denn infolge der bisherigen starken Projektkonzentrierung auf verschiedene Kreditgenossenschaften liegt der Fokus – zumindest bislang noch – ziemlich stark auf der Geschichte der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Für die Zukunft ist jedoch ein stärkerer Ausbau der Entwicklung anderer Genossenschaftssparten geplant. Auch soll das Webprojekt noch um weitere individuelle Fallbeispiele ergänzt werden. Gerne können auch einzelne Genossenschaften oder Genossenschaftsverbände Informationen zu ihrer individuellen Entwicklung beisteuern…

Datenbank Gründungszahlen deutscher GenossenschafenDas Gründungsdaten-Register umfasst Daten für mehrere tausend Genossenschaften.

Gründungsdaten für Genossenschaften

Ein kleines “Bonbon” gibt es noch für alle deutschen Genossenschaften, die sich für ihr Gründungsdatum (bzw. das übernommener Vorgängergenossenschaften) interessieren: Mit etwas Glück finden sich Angaben dazu in der vom GeschichtsKombinat gepflegten Datenbank genossenschaftlicher Gründungsdaten. Diese entstand sozusagen als Begleitergebnis der verschiedenen Projekte für Genossenschaften und Genossenschaftsverbände in den vergangenen Jahren, während derer wir zahlreiche statistische Unterlagen zusammengetragen und ausgewertet haben.


(Ende) geschichtskombinat.de/06.01.2014/mar


    Und was sagen Sie dazu...?

    Ein Kommentar
    Eigenen Kommentar verfassen »

    1. [...] gekürzter Cross-Post von GeschichtsKombinat (Ende) [...]

    Einen Kommentar hinterlassen