Neu erschienen: Praxis-Ratgeber Geschichtsmarketing

Marvin Brendel Ratgeber GeschichtsmarketingEs ist vollbracht: Mein Ratgeber zum Thema History Marketing ist gedruckt und auf dem Weg in den Buchvertrieb. Der Leitfaden basiert auf mehreren Vorträgen, die ich in den vergangenen Jahren über meine praktischen Erfahrungen und Erkenntnisse gehalten habe. Er richtet sich insbesondere an PR- und Marketing-Verantwortliche in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie an Mitarbeiter entsprechender Agenturen.

Geschichtsaufarbeitung: Eingrenzung der Quellenbasis

Vor Beginn der unternehmensgeschichtlichen Aufarbeitung sollte ein genaues Abstecken der zur Verfügung stehenden Quellenbasis stehen: Wie umfangreich ist das eigene Firmenarchiv? Wo lassen sich im Unternehmen weitere Informationen zur eigenen Geschichte finden? Welche externen Anlaufstellen gibt es? Welche Zeitzeugen können interviewt werden? Die Antworten auf diese Fragen sorgen für mehr Klarheit über den erforderlichen Rechercheaufwand und die weitere Vorgehensweise.

Grundlagen schaffen: Fundierte Recherche der Firmengeschichte

Will man die eigene Unternehmensgeschichte nachhaltig für das Marketing nutzen, sollte man sich besser auf wirklich verlässliche Daten stützen können. Vorzeitig angekündigte bzw. gefeierte Firmenjubiläen oder die Verwechslung von Gründervätern oder anderer relevanter Daten aus der Firmenhistorie sind im besten Fall nur kurzzeitig peinlich. Im schlechten Fall erhärten sie den Eindruck mangelnder Kompetenz oder erwecken den Verdacht bewusster Manipulation. Dagegen hilft eine rechtzeitige und umfassende Aufarbeitung der eigenen Unternehmensgeschichte.

Checkliste: Anlässe für das Geschichtsmarketing

Der klassischer Anlass, um die eigene Vergangenheit zum werbetauglichen Thema zu machen, ist in den meisten Fällen immer noch das Firmenjubiläum. Vielfach wird es als größeres Ereignis in 25-Jahres-Schritten gefeiert und mit einer Chronik gewürdigt. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Vielzahl weiterer Anlässe und Möglichkeiten für ein nachhaltiges Geschichtsmarketing.

Einleitung: Geschichte als Kommunikationsinstrument

Wie sich die Deutschen in den vergangenen Jahren wieder stärker für ihre Geschichte interessieren, so hat auch bei vielen Firmen die Beschäftigung mit der eigenen Vergangenheit an Bedeutung gewonnen. Dahinter steckt vor allem die gewachsene Erkenntnis, dass die Unternehmensgeschichte ein sinnvoller Bestandteil der allgemeinen Kommunikationsstrategie sein kann.