Veranstaltungshinweis

Podiumsdiskussion: “1:1? 20 Jahre Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion”


Kurzer Veranstaltungshinweis: An diesem Donnerstag, 24. Juni 2010, gibt es bei der Berliner Bundesstiftung Aufarbeitung eine öffentliche Diskussionsrunde zu 20 Jahren Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion. Vier Experten/Zeitzeugen – welche diese spannende Phase des deutsch-deutschen Einigungsprozesses in unterschiedlichen Funktionen erlebt haben – ziehen eine Bilanz zur Umsetzung des Staatsvertrages, der im öffentlichen Bewusstsein vor allem mit der Einführung der D-Mark im Osten Deutschlands in Verbindung gebracht wird. Dabei wird es unter anderem auch um das damals gewählte Umtauschverhältnis zwischen D-Mark und DDR-Mark gehen.

Zu den vier Diskutanten zählen Thilo Sarrazin, 1990-1991 Leiter der Unterabteilung Treuhandanstalt (Rechts- und Fachaufsicht) im Bundesfinanzministerium, sowie Rainer Thiele von der Kathi Rainer Thiele GmbH aus Halle/Saale. Das mittelständische Familienunternehmen wurde 1972 verstaatlicht und 1990 unter der Leitung Thieles erfolgreich reprivatisiert. Weiterhin sitzen auf dem Podium der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Karl-Heinz-Paqué und die Wirtschaftsjournalistin Ursula Weidenfeld (Der Tagesspiegel). Moderieren soll Marie Sagenschneider von Deutschlandradio Kultur.

1:1? 20 Jahre Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion“, Podiumsdiskussion am 24. Juni 2010 ab 19.oo Uhr in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Kronenstrasse 5, 10117 Berlin – Programm-Flyer). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vielleicht trifft man sich ja da…

Und dazu noch ein Programmhinweis: Ein Mitschnitt der Veranstaltung (“Zeitreisen – Zwischenbilanz voller Widersprüche”) gibt es am Freitag, 30. Juni 2010, von 19.30 bis 20.oo Uhr im Deutschlandradio Kultur zu hören.

(Ende) geschichtskombinat.de/19.06.2010/mar

Leider noch keine weiteren Artikel zum Thema...


    Und was sagen Sie dazu...?

    Leider sind keine Kommentare mehr möglich. (Wegen des hohen Spamaufkommens wird die Kommentarfunktion jeweils 14 Tage nach Veröffentlichung eines Artikels deaktiviert. Falls Sie Anmerkungen zu einem Beitrag haben, nutzen Sie dann bitte die normale Kontaktseite.)