Veranstaltungstipp

Industriekulturabend: “Borsig in Berlin”


Kurzfristiger Tipp aus der Hauptstadt für die Hauptstadt: Morgen, am 11. Mai 2012, findet der vierte Industriekulturabend des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs (BBWA) statt. Thema diesmal: 175 Jahre Borsig in Berlin. Dabei referiert Dr. Dieter Vorsteher, Stellvertreter des Präsidenten des Deutschen Historischen Museums, über die Anfänge August Borsigs in Berlin, der 1837 vor dem Oranienburger Tor eine Eisengießerei eröffnet hat. Im Anschluss liest Horst Bosetzky aus seinem neuen Roman “König vom Feuerland”.

Die Veranstaltung findet statt im Goldberger-Saal des Ludwig-Erhard-Hauses in der Fasanenstraße 85. Beginn ist um 18.oo Uhr. Pro Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag von fünf Euro erhoben.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs: Industriekulturabend “Borsig in Berlin”.

Sicherlich eine interessante Veranstaltung, an der ich auch gerne teilnehmen würde – wenn ich nicht schon Samstag früh beim Rennsteiglauf in Thüringen antreten müsste…

Quelle: BBWA
(Ende) geschichtskombinat.de/10.05.2012/mar


    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen